Der Verein

Sowohl die Vorstandsmitglieder des Vereins für Körperbehinderte e.V. in Bunde als auch die Vorstandsmitglieder der Spastikerhilfe e.V. in Leer wurden immer wieder mit der Frage konfrontiert, in welche Einrichtung kann mein schwerstbehindertes Kind, welches z.Zt. ganztägig zu Hause ist bzw. nach dem Schulabschluß, gehen. Besteht nicht die Möglichkeit eine eigene Tagesförderstätte zu errichten. In gemeinsamen und auch in getrennten Sitzungen haben die Vorstände beider Vereine das Für und Wider einer eigenen Einrichtung abgewogen.

Unter der Voraußetzung, daß die Finanzierung gesichert ist haben beide Vorstände beschloßen eine Tagesförderstätte in Bunde zu bauen.

Die Arbeitsgruppe "Tagesförderstätte Bunde" und Vertreter des Nds. Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie einigten sich am 14.12.2009 im Haus der Begegnung in Bunde auf einen Vergütungßatz, der es dem zukünftigen Trägerverein ermöglicht, die Einrichtung kostendeckend zu betreiben. Am 06. März 2010 fand dann die Gründungsversammlung des Vereins "Tagesförderstätte e.V. Bunde" statt. Die Gründung eines neuen Vereins war erforderlich um Fördermittel von der Aktion Mensch zu erhalten. Der Verein wurde in das Vereinsregister unter der Nr. VR 200288 am 08. April 2010 eingetragen. Das Finanzamt Leer erteilte am 09. August 2010 unter der Steuernummer 60/204/26045 die Anerkennung der Gemeinnützigkeit.

Der Verein verfolgt den Zweck, Hilfen für Menschen mit Behinderungen zu leisten. Dieses wird insbesondere durch die Unterhaltung und den Betrieb einer Tagesförderstätte für Menschen mit Behinderungen verwirklicht. Die Hilfe wird geleistet unabhängig von der politischen, ethnischen und / oder religiösen Einstellung. Der Verein ist Mitglied im Diakonischen Werk der Evangelisch-Reformierten Kirche als zuständigem Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege und damit mittelbar dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland als bundesweit tätigem Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege angeschloßen.